Die schönsten Ferienorte an der Ostsee

Die Ostsee zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Da wundert es nicht, dass die Menschen an der Ostseeküste zu einem Großteil vom Tourismus leben.

Allein in Schleswig-Holstein gibt es in der Tourismusbranche mehr als 83.000 Vollzeitstellen. Hinzu kommen noch viele Unternehmen und Selbstständige, die nicht direkt in der Tourismusbranche arbeiten, aber dennoch von dieser profitieren, und eine Vielzahl von Mini-Jobs, die in dieser Statistik gar nicht aufgeführt sind.

In Mecklenburg-Vorpommern stellt sich ein ähnliches Bild dar. Es hat einen guten Grund, dass mehr als 60 % der Deutschen die deutsche Ostseeküste als „sympathische“ Urlaubsregion bezeichnen. Denn zum einen sind die Übernachtungs- und Serviceangebote hier sehr gut.

Ferien an der Ostsee

Viele Ferienhäuser an der Ostsee sind nicht nur sehr schön gebaut und von der Einrichtung her perfekt auf Urlaubsgäste abgestimmt. Die Häuser werden zusätzlich auch noch gut gepflegt und erwarten ihre Gäste regelmäßig in einem gut gereinigten Zustand – ein Umstand, der nicht in jeder Urlaubsregion der Welt selbstverständlich ist.

Hinzu kommt als weiterer wichtiger Faktor: Hier an der Ostsee gibt es auch eine ganze Menge zu sehen und zu erleben. Vom kulinarischen Feinschmeckerurlaub oder einem echten Wellnessurlaub über einen Aktivurlaub auf dem Fahrrad und den Wanderstöcken in der Hand bis zum reinen Strandurlaub kann man an der Ostsee viel erleben. Wir haben hier einmal einige der schönsten Ferienorte an der Ostsee für Sie zusammengetragen und möchten Ihnen diese in der Folge kurz vorstellen.

Die „Weiße Stadt am Meer“ – Heiligendamm genießen

Die Stadt gilt als Europas ältestes Seebad. Neben der zauberhaften Architektur der Stadt werden Sie hier auch von dem idyllischen Strand begeistert sein. Das leuchtend weiße Grand Hotel Heiligendamm ist eines der Wahrzeichen der Gemeinde. Den Namen „Weiße Stadt am Meer“ verdankt Heiligendamm den zahlreichen in Weiß gehaltenen klassizistischen Bauten an der Strandpromenade, die im Laufe des 19. Jahrhunderts entstanden sind.

Damals war das Seebad ein Treffpunkt für Reiche und Adlige – heute ist es Urlaubs- und Kurort, der neben den verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der Stadt auch wunderschöne ausgedehnte Wälder mit zahlreichen Wanderrouten im Umland zu bieten hat.

In die Heimat der Strandkörbe – auf nach Warnemünde

Warnemünde ist ein Seebad, das zur Hansestadt Rostock gehört und hier – ähnlich wie Heiligendamm – für weite Teile der Region vor allem den reichen Händlern der Stadt als Rückzugs- und Erholungsort diente. Warnemünde gilt tatsächlich als Geburtsort des Strandkorbes. So soll die Sitzgelegenheit für den Strand dort im Jahr 1882 entwickelt worden sein.

Rund 15 Kilometer lang ist der weiße Sandstrand, mit dem Warnemünde Jahr für Jahr Tausende Besucher an die Ostsee lockt. Eines der Highlights am Strand ist der „Teepott“ – ein Strandrestaurant mit Meerblick, das im Jahr 1968 seine Tore öffnete und seitdem traditionelle regionale Küche bietet.

Man flaniert über den Alten Strom – die Flaniermeile von Warnemünde – und genießt die lauen Sommerabende – entweder in einem Café, einem Restaurant oder einer Bar. Tagsüber können Sie hier an Segeltörns teilnehmen, einfach nur schwimmen gehen oder sich andere Stadtteile der historischen Hansestadt Rostock anschauen. Von Rostock aus können Sie übrigens auch mit der Fähre nach Dänemark übersetzen und einen Tag im Nachbarland verbringen.

Binz auf Rügen – eine der schönsten Ecken der Ostsee erleben

Rügen ist bekannt für sein gesundes Klima, seine Gastfreundschaft und die vielen Naturwunder und Sehenswürdigkeiten, die Sie hier erwarten. Das Ostseebad Binz auf Rügen besticht dabei nicht nur durch seine bewegte Geschichte und seine vielfältige Architektur – immerhin können Sie hier die schönsten Villen an der gesamten Ostseeküste bestaunen.

Die Seebrücke in Sellin auf der Insel Rügen. Foto © Manuel Schönfeld stock adobe

Die Seebrücke in Sellin auf der Insel Rügen. Foto © Manuel Schönfeld stock adobe

Auch für Sportbegeisterte gibt es hier eine Menge zu erleben. Selbst Musikfreunde kommen auf ihre Kosten – auf dem Blue-Wave-Jazzfestival kommt der Blues einmal im Jahr nach Binz an die Ostsee.

Von Kühlungsborn aus die Mecklenburger Bucht erkunden

Das malerische Ostseebad verdankt seinen Namen dem nahe gelegenen bewaldeten Höhenzug namens „Kühlung“. Doch Kühlungsborn hat noch mehr Ausflugsziele zu bieten. Da wäre beispielsweise der Leuchtturm Bastorf oder der Ostsee-Grenzturm. Heute ist hier ein Museum untergebracht.

In Kühlungsborn selbst lädt das Jachtviertel mit verschiedenen Restaurants, Bars und Cafés zum Verweilen ein. Auf der Strandstraße finden Sie allerlei Andenken und Shoppingmöglichkeiten, und am Strand selbst können Sie einfach entspannen und das Rauschen des Meeres genießen.

Kiel – Landeshauptstadt mit viel Flair und Liebe zum Wassersport

In der Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein gibt es natürlich auch Strand, Wassersport und gute Restaurants. Die Stadt begeistert aber auch mit Kultur, einer Vielzahl verschiedener Museen und Veranstaltungen. Ein absolutes Highlight ist dabei die Kieler Woche – eine Segelregatta, die zu den wichtigsten Segelsportveranstaltungen des Jahres in Deutschland und Europa gehört und die alljährlich mit dem Feuerwerk „Sternenzauber über Kiel“ endet.

Doch Kiel bietet auch eine ganze Menge Romantik. Da wäre beispielsweise die Kiellinie – die romantische Flaniermeile in Kiel. Oder der Falckensteiner Strand, an dem Sie sich wunderbar entspannen können. Auch ein Spaziergang durch den Alten Botanischen Garten lohnt sich auf jeden Fall.

Prerow – Wenn Darß und Zingst sich die Hand geben

Es gilt als eines der schönsten Küstengebiete Deutschlands – der Darß und die Halbinsel Zingst waren schon vor der Wende beliebte Reiseziele. Gern angesteuert wurde dabei immer schon die Stadt Prerow, die teilweise auf dem Darß und zum Teil auf der Halbinsel Zingst liegt. Der feinsandige Strand ist rund 5 Kilometer lang und beherbergt unter anderem einen der bekanntesten FKK-Strandabschnitte in Deutschland.

Der Darßwald gilt als eines der schönsten Waldgebiete in der Ostseeregion und lädt dank zahlreicher gut beschilderter Wanderwege zu ausgedehnten Wanderungen in der Region ein. Ein Ziel kann dabei beispielsweise der Leuchtturm Darßer Ort sein.

Baden am Timmendorfer Strand – Urlaub in einer der prominentesten Ecken Deutschlands

Timmendorfer Strand gilt als eine der schicksten Ostsee-Gemeinden überhaupt in Deutschland. Nicht umsonst machen hier Jahr für Jahr viele Promis Urlaub. Zu den bekanntesten Gästen des Strandbades gehört beispielsweise Udo Lindenberg. So soll ihn beispielsweise die Aussicht am Timmendorfer Strand für seinen Hit „Horizont“ inspiriert haben.

Doch das beliebte Ostseebad hat noch mehr zu bieten als nur die Chance, hier dem einen oder anderen Promi aus Film, Show und Musik über den Weg zu laufen. Die Ostsee Therme bietet nicht nur Badespaß, sondern auch eine Menge Wellnessmöglichkeiten. Das Asiatische Teehaus auf der Seeschlösschenbrücke hat allerlei Leckereien deutscher und asiatischer Herkunft zu bieten.

Den Hansapark – einen der schönsten Freizeit- und Familienparks der Region – erreichen Sie von Timmendorfer Strand aus innerhalb von 15 Minuten bequem mit dem Auto. Ein anderes schönes Ausflugsziel ist der Vogelpark Niendorf. Hier wartet die weltweit größte Eulensammlung auf Sie.

Foto: ©marcus_hofmann / stock adobe

- 30%
Scooli Campus Plus Disney Planes

Scooli Campus Plus Disney Planes

Letztes Preisupdate:Amazon.de
69,90
- 16%
Nike Team Duffel

Nike Team Duffel

Letztes Preisupdate:Amazon.de
20,94
- 21%
Travelite Koffer Orlando (53 cm)

Travelite Koffer Orlando (53 cm)

Letztes Preisupdate:Amazon.de
39,25
Hama Gepäckgurt

Hama Gepäckgurt

Letztes Preisupdate:Amazon.de
Welcher-Reisekoffer.de
Logo
Shopping cart