Reisetaschen Vergleich 2018

Die 7 besten Reisetaschen im Vergleich.

Aktualisiert: 22. September 2018

Wenn der Urlaub oder ein Wochenendausflug vor der Tür steht, dann wird es Zeit sich Gedanken zu machen, wie und worin man sein Hab und Gut verstauen möchte. Sicher hängt diese Entscheidung auch immer ein wenig von der Art des Urlaubs ab. Nicht immer ist für jede Reise ein und das gleiche Gepäckstück geeignet. Entscheiden kann man sich zwischen den stabilen Hart- und Weichschalenkoffern, oder man kann auch eine Reisetasche wählen. Worauf man dabei achten sollte, wird im Folgenden genauer erklärt. Unsere Informationen beruhen auf Vergleichstests und Bewertungen anderer Portale und Testmagazine. Auch Stiftung Warentest hat sich der Thematik Reisegepäck schon angenommen.

The North Face Base Camp The North Face Base Camp
Eastpak Reisetasche TERMINAL Eastpak Reisetasche TERMINAL
Gusti „Toby“ Reisetasche Gusti „Toby“ Reisetasche
Travelite Reisetasche Kick Off Travelite Reisetasche Kick Off
Reisenthel Allrounder Plus Reisenthel Allrounder Plus
Nike Team Duffel Nike Team Duffel
Tatonka Reisetasche Barrel Tatonka Reisetasche Barrel
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
The North Face Base Camp The North Face Base Camp
Eastpak Reisetasche TERMINAL Eastpak Reisetasche TERMINAL
Gusti „Toby“ Reisetasche Gusti „Toby“ Reisetasche
Travelite Reisetasche Kick Off Travelite Reisetasche Kick Off
Reisenthel Allrounder Plus Reisenthel Allrounder Plus
Nike Team Duffel Nike Team Duffel
Tatonka Reisetasche Barrel Tatonka Reisetasche Barrel
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
The North Face Base Camp
Eastpak Reisetasche TERMINAL
Gusti „Toby“ Reisetasche
Travelite Reisetasche Kick Off
Reisenthel Allrounder Plus
Nike Team Duffel
Tatonka Reisetasche Barrel
1,4 Sehr gut
1,5 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,3 Gut

Abstimmungsergebnis

1.69K+
1.04K+
443+
421+
386+
433+
390+

Volumen

69
l
88
l
25
l
97
l
30
l
43
l
130
l

Gewicht

1.25
kg
1.0
kg
1.0
kg
1.5
kg
0.7
kg
0.5
kg
1.0
kg

Material

Nylon
Polyester
Zie­gen­leder
Polyester
Polyester
Polyester
Tar­paulin

Taschen

Sei­ten­ta­sche, sepa­rates RV-Fach
kleine RV-Fächer
2 RV-Fächer, kleine Tasche vorn
3 RV-Fächer, kleine Tasche vorn
keine
2 RV-Fächer
keine

Handgepäck geeignet

false
true
true

Reflektoren

true
true
true

Riemen verstellbar

true
true
true
true
true
true

gepolsterter Boden

true
true
true
true

zusätzliche Innenfächer

true
true
false
true
true

Vorteile

  • Abnehmbare, verstellbare, alpine Schultergurte
  • Gepolsterte Seitengriffe
  • D-Reißverschlussöffnung
  • Gepolsterte Tragegriffe
  • gepolsterte Schultergurt
  • praktische Innentasche mit Reißverschluss
  • hoch­wer­tiges und lang­le­biges Mate­rial
  • öko­lo­gisch
  • Handarbeit
  • Zweiwegereißverschluss
  • Wäschefach, Schuhfach
  • abnehmbarer, verstellbarer Schultergurt
  • Außenmaterial reißfest
  • Belastbarkeit max. 15 kg
  • Lasche zur Befestigung an Reisetrolley-Griffen
  • Dreifaches Tragesystem
  • Nass-Trocken-Fach
  • ist wasserdicht
  • Zwei verstaubare Rucksack-Schultergurte
  • Gummierter, robuster Handgriff
  • Netztasche unter dem Deckel
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Vergleich gefallen?
220+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Eine Reisetasche kann durchaus einen Koffer auf einer Reise ersetzen. Aber auch für andere Unternehmungen wie beispielsweise Sport ist sie ein verlässlicher Begleiter. Es gibt sie in verschiedenen gängigen Größen, so dass für jedwede Unternehmung ein passendes Modell gefunden werden kann.

  • Achten Sie beim Kauf auf gute Verarbeitung. Nähte sollen fest versteppt sein und Reißverschlüsse müssen gängig sein. Auch die Innenraumaufteilung einer Reisetasche kann ein wichtiges Kriterium für eine Kaufentscheidung sein. Bei Modellen mit Rollen ist auf diese auch ein kritisches Augenmerk zu legen.

  • Da die Reisetasche nicht so formstabil wie ein Koffer ist, lässt sie sich sehr gut im Kofferraum des Autos, im Gepäcknetz eines Zuges oder als Handgepäck im Flugzeug verstauen. Wie man nun aber mit ihr umgeht, hängt natürlich vom Inhalt ab, den man eingepackt hat. Bei empfindlichen Utensilien ist hier trotzdem entsprechende Umgehens Weise geboten.

Grüne Reisetasche

Was ist eine Reisetasche und wie funktioniert sie eigentlich?

Zuerst einmal eine genaue Beschreibung des Produkts: Reisetaschen verfügen grundsätzlich über zwei Griffe, die sich meistens mittels eines Klettverschlusses zu einem Griff zusammenfügen lassen. So ist dafür gesorgt, dass die Griffe auch nach dem Absetzen nicht zu den Seiten wegfallen. Das vereinfacht das erneute Anheben, ohne erst die Griffe rechts und links von der Tasche suchen zu müssen. Ebenso sind diese Griffe so konzipiert, dass sie an der Reisetasche bis hin zum Boden laufen und an der Tasche fest versteppt sind. Das sorgt dafür, dass die Griffe nicht etwa ausreißen können. Zusätzliche sind sie häufig ausgerüstet mit einem Schultergurt. Andere Modelle wiederum verfügen über Tragegurte, die es ermöglichen, sie dann wie einen Rucksack zu händeln. Ist das Material wasserabweisend, wird aus der Reisetasche eine richtiges Outdoor-Utensil. Reisetaschen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, beginnend bei einem Volumen von 30 Litern, bis hin zu 120 l. Im Angebot sind so etwa der Weekender Vintage, der Reisenthel Allrounder, der Vaude Tobago oder die S-Zone Reisetasche. Sie eignen sich bestens, um sowohl Bekleidung und Schuhe als auch sämtliche Kultursachen darin zu befördern. Geöffnet werden die Reisetaschen mittels eines Reißverschlusses der längst über der Reisetasche verläuft. Öffnet man diesen, entsteht eine große Öffnung, durch die man die Reisetaschen be- und entladen kann. Zwar gibt es Reisetaschen, die mit mehreren Innenfächern ausgestattet sind, aber das ist eher selten. Außen hingegen verfügen die Reisetaschen über Außentaschen, diese liegen meist sehr dicht an der Tasche an. Der Vorteil an diesen Fächern ist, dass sie sich hervorragend dazu eigenen, um darin kleinere Utensilien zu verstauen.

Um die Reisetaschen vor Beschädigungen und Nässe zu schützen, sind sie am Boden in der Regel mit Noppen aus Kunststoff ausgerüstet. So wird verhindert, dass das Außenmaterial durch einen nassen Boden, auf dem die Tasche abgestellt wurde, durchnässt wird. Außerdem ist die Tasche so vor Beschädigungen besser geschützt. Einige Reisetaschen verfügen über einen herausnehmbaren festen Boden, der der Tasche mehr Stabilität verleiht und diese nicht so stark durchhängen.

Zudem sind einige Reisetaschen ähnlich wie Trolleys mit Rollen ausgestattet. Das macht den Transport einer solchen Rollenreisetasche gerade bei größeren Modellen deutlich einfacher, da man sie bequem hinter sich herziehen kann. Reisetaschen, die mit Rollen ausgestattet sind, sind allerdings immer mit einem festen Boden ausgestattet, sonst wäre es nicht möglich, die Rollenreisetasche hinter sich herzuziehen. Daher sind diese Modelle etwas schwerer, als die Reisetaschen ohne Rollen. Das folgende YouTube Video zeigt noch einmal ausführlich eine solche Reisetasche mit Rollen.

YouTube Video

https://www.youtube.com/watch?v=GNIx83O7GiQ

Vorteile einer Reisetasche

Testberichte verschiedener Portale wie z.B. auch Stiftung Warentest zeigen, dass Reisetaschen sehr flexibel sind. Durch die Handgriffe und die zusätzlich angebrachten Schultergurte kann man sich jederzeit entscheiden, wie man eine solche Reisetasche transportieren möchte. Wird die Reisetasche nicht genutzt, oder ist man Ziel seiner Reise angekommen und hat die Tasche ausgepackt, so lässt sie sich problemlos flach zusammenlegen und nimmt somit kaum Platz weg. Ebenso vorteilhaft sind die Eigenschaften einer Reisetasche, wenn sie beispielsweise im Kofferraum transportiert wird. Auf Grund dessen, dass sie nicht so eine stabile Verarbeitung wie ein Koffer haben, lassen sie sich sehr gut im engen Kofferraum oder auch im Gepäckfach eines Zuges verstauen. Der Vorteil einer Reisetasche zeigt sich hier besonders deutlich, da die Tasche beim Verstauen nachgibt und so leichter unterzubringen ist. Was auf der einen Seite ein Vorteil ist, kann sich allerdings auch nachteilig auswirken, da der Inhalt einer Reisetasche natürlich nicht so geschützt ist wie beispielsweise in einem Hartschalenkoffer.

Vorteile

  • Sehr flexibel im Umgang
  • Wenig Platzbedarf beim Lagern
  • Auch als Sporttasche gut nutzbar

Nachteile

  • Der Inhalt ist nicht so gut geschützt wie bei einem Koffer

Wofür eignen sich Reisetaschen?

Man könnte nun davon ausgehen, dass Reisetaschen ihren einzigen Einsatz während einer Reise finden. Allerdings gibt es noch andere Einsatzgebiete. Diese Taschen werden auch gerne als Sporttasche verwendet.

Auf Grund ihrer Unterteilung bieten sie ausreichend Platz für Sportbekleidung und Sportschuhe und natürlich ist immer genügend Platz vorhanden, um sämtliche Duschutensilien und auch Handtücher darin problemlos unterzubringen. Da es Reisetaschen in sehr unterschiedlichen Größen gibt, können sie sowohl zum Sport, für kurze Reisen und auch für längere Urlaubsfahrten verwendet werden. Besonders die unterschiedlichen Größen fanden im Test eine besondere Aufmerksamkeit. So wurden die unterschiedlichen Größen entsprechend bestimmten Aufenthaltsdauern zugeordnet. So wurden im einem Test, der von einem anderen Portal durchgeführt wurde, vier unterschiedliche Kategorien festgelegt.

Unterschiedliche Kategorien der Reisetaschen

Kategorie

Beschreibung

Kategorie 1 – 30 bis 40 Liter

Die Taschengröße mit einem Volumen von 30 bis 40 Liter eignet sich für die Wochenendreise mit wenig Gepäck. Besonderer Vorteil dieser Größe: Sie wird von den Fluggesellschaften als Handgepäck akzeptiert. Flugreisen mit Billigreisen, die als Wochenendreise oder Kurztrip gebucht werden, bleiben somit so günstig wie bei der Buchung, da die Billigflieger in der Regel einen saftigen Zuschlag für Gepäck erheben, das aufgegeben werden muss.

Kategorie 2 – 40 bis 80 Liter

Die Taschen mit einem Volumen von 40 bis 80 Liter sind sehr gute Begleiter für Reisen, die ca. 1 Woche andauern. Bei dieser Größe handelt es sich aber auch um die Größe, die gern von Sportlern zur Sportstätte mitgenommen wird. Darum ist die Reisetasche dieser Größe bester Begleiter für diverse Aktivitäten, die auch outdoor stattfinden können.

Kategorie 3 – 80 bis 120 Liter

Die Taschengröße mit einem Volumen von 80 bis 120 Liter bietet genügend Platz bei Reisen, die ca. 2 Wochen andauern sollen. Ab dieser Größe auch als Trolley sinnvoll.

Kategorie 4 – über 120 Liter

Die Taschengröße mit einem Volumen von mehr als 120 Liter ist ausreichend für noch längere Reisen als ein 2-wöchiger Aufenthalt. Alles, was aber diese XXL-Größe überschreitet, wird dann laut Test selbst als Rollenreisetasche sehr schnell unhandlich, auch wenn die Tasche vom Eigengewicht her noch ultraleicht ist.

Wählen Sie die Größe Ihrer Reisetasche so, dass sie je nach Art der Reise voll befüllt ist. Also ein guter Grund, für den Wochenendtrip nicht die Größe XXL zu wählen. So kann nichts verrutschen und alle kommt sicher am Zielort an.

Welche Materialien finden bei den Reisetaschen Verwendung?

Hier gibt es eine Reihe unterschiedlicher Materialen, die für die Fertigung von Reisetaschen zur Verfügung stehen. Im Reisetaschen Test, der von anderen Portalen durchgeführt wurde, zeigte sich, dass die Reisetaschen, die aus Kunststoffen gefertigt wurden, marktführend sind.

Reisetaschen aus Leder

Dieses edle und robuste Naturprodukt ist besonders widerstandsfähig und sehr anpassungsfähig. Allerdings sind Reisetaschen, die aus Leder gefertigt werden, sehr teuer und sie wiegen auch deutlich mehr als ihre Kollegen, die aus Kunststoffen gefertigt sind.  Allerdings findet sich Leder trotzdem an sehr vielen Reisentaschen, da es zur Verstärkung besonders beanspruchter Stellen verwendet wird. Zudem findet es bei vielen Reisetaschen bei den Griffen Verwendung. Zum einen erwiesen sich diese Griffe im Test als robuster, zum anderen fühlen sie sich geschmeidiger an und sind daher komfortabler.

Reisetaschen aus Polyester und Nylon

Die am häufigsten verwendeten Reisetaschen sind die Modelle aus Polyester oder Nylon. Dieses Material ist sowohl sehr robust und gleichzeitig auch noch ultraleicht, darüber hinaus ist es strapazierfähig und wasserfest. Damit lässt es sich auch hervorragend und schnell und einfach reinigen.

Reisetaschen aus Baumwolle

Es gibt ebenso Reisetaschen, die aus Baumwolle hergestellt sind. Auch diese haben ihre Vorteile, da Baumwolle atmungsaktiv ist, somit kann Feuchtigkeit leichter aus der Tasche entweichen, die beispielsweise durch feuchte Handtücher in die Tasche eingebracht wurde. Das verhindert die Bildung von Stockflecken. Der Nachteil der Reisetaschen aus Baumwolle ist allerdings, dass sie beispielsweise im Regen nicht wasserfest sind. Das bedeutet, dass während eines Regenschauers das Innere der Reisetasche ebenfalls nass werden kann. Zudem lassen sich Verschmutzungen nicht so einfach von der Baumwolle entfernen.

Reisetaschen im Test und was getestet wurde

Kauft man einen Artikel im Fachhandel vor Ort, kann man sich ggf. bei der Kaufentscheidung auf eine Kaufberatung durch geschultes Personal stützen. Anders sieht es beim Online-Kauf aus, hier findet keine persönliche Kaufberatung statt. Hier ist man auf die Bewertung von Artikeln durch andere Käufern und auf Vergleichstest angewiesen. Verschiedene Testmagazine geben hier auch Auskunft über Produkteigenschaften und küren ihre Testsieger.

Was für Eigenschaften muss aber so ein Testsieger mitbringen, um als bester Artikel aus der Masse der Angebote herauszustechen? Natürlich wurde laut den verschiedenen Testberichten genau auf das verwendetet Material sowie auf die Verarbeitung geachtet. Das Material wurde auf Wasserfestigkeit sowie auf Strapazierfähigkeit getestet. Ein weiterer, sehr wichtiger Aspekt waren ebenso die Nähte. Diese sollten unbedingt doppelt vernäht sein, um den Belastungen standhalten zu können. Gerade Nähte, die entweder mit Leder oder zusätzlichem Gewebe verstärkt wurden, erwiesen sich als besonders haltbar. Auch die Griffe wurden hinsichtlich ihrer Verarbeitungsqualität genauer untersucht. In Tests, die von anderen Portalen durchgeführt wurden, wurden zu diesem Zweck die Reisetaschen entsprechend ihrer Größe beladen. In diesem Zustand wurde geprüft, wie sich die Befestigungsnähte während dieser Belastung verhielten.

Ebenso war die Belastbarkeit der Reißverschlüsse ein Testkriterium. Hakende Reißverschlüsse sind inakzeptable. Des Weiteren wurde berücksichtig, wie sich eine Reisetasche ein- und auspacken lässt. Dazu ist die Öffnung der Reisetasche ein entscheidendes Kriterium, sie sollte auf jeden Fall ausreichend groß sein, um hier Komfort und Bequemlichkeit zu garantieren.

Auch wurde im Test darauf geachtet, ob die Tasche nach der Beladung weder nach vorn noch nach hintern kippt, hier war das Testkriterium eine ausgeglichene Balance. Wichtig zu erwähnen ist, dass Reisetaschen auch Duffle oder Duffle Bag genannt werden. Diese Bezeichnung kommt aus Amerika und ist dort der gebräuchliche Begriff für Reisetaschen. Da viele Wellen aus Amerika über kurz oder lang zu uns herüber schwappen, nutzen inzwischen auch deutsche Hersteller die Begriffe Duffle Bag oder auch nur Duffle.

Warum eine Reisetasche?

In Tests fand auch ein Vergleich zwischen Reisetaschen und Koffern statt. Viele Koffer sind in erster Linie formbeständig, wohingegen sich Reisetaschen entweder zusammenlegen lassen oder einfach zu falten sind. Daher haben die Reisetaschen beim Lagern die Nase vorn, da sie nur wenig Platz benötigen. Einen deutlichen Vorteil können dafür die Hartschalenkoffer in Puncto Sicherheit bieten. Problemlos schützen sie zerbrechliche Gegenstände im Inneren des Koffers. Heutzutage besitzen die meisten Koffer Rollen, die einen bequemen Transport des Gepäckstücks ermöglichen. Dieses Ausstattungsmerkmal ist bei Reisetaschen zwar eher die Ausnahme, aber auch sie gibt es als Trolleys. Während ein Koffer in der Regel zwei Kofferhälften zum Einpacken der Garderobe zur Verfügung stellt, da er in der Mitte zu öffnen ist und dann entsprechend beide Hälften beladen werden können, kann eine Reisetasche lediglich von oben ohne weitere Öffnungsmöglichkeiten beladen werden. Somit lässt sich der Inhalt in einem Koffer deutlich übersichtlicher erreichen. Allerdings haben einige Hersteller von Reisetaschen dafür eine hilfreiche Lösung gefunden. Sie haben ihre Reistaschen mit einem U-förmigen Reißverschluss ausgestattet. Dieser ermöglicht es, die Reisetasche sehr viel großflächiger zu öffnen und eine entsprechend gute Übersicht über den Inhalt zu verschaffen.

Wenn also während einer Reise besonders empfindliche Gegenstände transportiert werden sollen, eignet sich ein Koffer besser, eine Reisetasche hingegen ist deutlich flexibler und einfacher in der Handhabung.

Beim Packen der Reisetasche bzw. Duffle Bags können Socken und andere Kleidung, die nicht zerknittern kann, dazu dienen, Zwischenräume gut auszufüllen. Die Erfahrung zeigt, dass man so Platz spart und der Inhalt der Tasche nicht so leicht verrutschen kann.

Die Reinigung einer Reisetasche

Wie und womit man eine Reisetasche reinigt, hängt natürlich in erster Linie davon ab, aus welchem Material eine solche Tasche gefertigt ist. Selbstverständlich gibt es deutliche Unterschiede zwischen der Reinigung von Leder und Kunststoff. Eine Reisetasche, die aus einem Kunststoff gefertigt wurde, reinigt man am besten mit einer milden Lauge. Ein Tuch und eine weiche Bürste sind besonders geeignet für die Reinigung. Es ist besonders wichtig, die Reisetasche danach ausreichend trocknen zu lassen.

Reisetaschen, die aus Leder hergestellt wurden, kann man auf zweierlei Art behandeln bzw. reinigen. Handelt es sich um Glattleder, so entfernt man den Schmutz entweder mit einem Reinigungsgummi oder mit einem speziellen Lederreinigungsmittel. Bei Wild- oder Rau-Leder sollten eine Lederbürste und ein Reinigungsschaum zum Einsatz kommen. Das anschließende Imprägnieren ist ebenfalls wichtig, da das Leder sonst brüchig werden kann. Da es auch Reisetaschen gibt, die aus Plane hergestellt wurden, benötigen diese lediglich ein feuchtes Tuch, um den Schmutz abzuwischen. Sollte es sich um gröbere Verschmutzungen handeln, sollte eventuell noch zusätzlich Seifenlauge zum Einsatz kommen.

Anders sieht es bei der Schmutzentfernung bei Reisetaschen aus, die aus Baumwolle hergestellt wurden. Zunächst sollte der grobe Schmutz mit einer Bürste entfernt werden. Einzelne Flecken sollte man ebenfalls mit Seifenlauge und warmen Wasser entfernen. Eine Maschinenwäsche könnte zur Folge haben, dass die Imprägnierung ebenfalls abgewaschen wird. Sollte es dennoch unbedingt notwendig sein, so sollte man möglichst das Kaltwaschprogramm wählen. Weichspüler darf keinesfalls zum Einsatz kommen. Vor dem Waschen sollten alle Reißverschlüsse geschlossen werden.

Eignen sich Reisetaschen als Handgepäck?

Es gibt unterschiedliche Bestimmungen bezüglich der Größe und des Gewichts von Handgepäck bei den verschiedenen Airlines. Um dennoch den Überblick zu behalten, gibt es grobe Richtlinien, die als Anhaltspunkte dienen. So sollte die Länge des Handgepäcks nicht mehr als 55,0 cm betragen und die Breite sollte nicht über 35,0 cm liegen. Für die Höhe sind maximal 20,0 cm vorgesehen. Ein Gewicht von bis zu 8,0 kg ist meistens erlaubt, aber auch das hängt von den Fluggesellschaften ab. Die International Air Transport Association spricht die Empfehlung aus, dass die Summe aus Länge, Breite und Höhe nicht mehr als 125,0 cm betragen sollte. Die oben genannten Richtwerte eignen sich auf jeden Fall, um die Reisetasche als Handgepäck ins Flugzeug mitnehmen zu dürfen.

Weiteres Zubehör für Reisetaschen

Da Reisetaschen im Gegensatz zu Koffern für gewöhnlich lediglich über einen Reißverschluss verfügen, wäre ein kleines Vorhängeschloss ein sehr nützliches Equipment. Solche Vorhängeschlösser funktionieren allerdings nur bei Reisetaschen, die über einen Reißverschluss mit zwei Schiebern verfügen. Nur so lassen sich die beiden Schieber mit den beiden Ösen zusammenschließen. Wer in die USA reisen möchte, für den gilt die Empfehlung, sich ein Schloss mit TSA-Norm zuzulegen. Hierbei handelt es sich um einen Standard, den die amerikanische Transportsicherheitsbehörde voraussetzt. Bei den TSA Schlössern verhält es sich so, dass die Sicherheitsbehörden über eine Art Generalschlüssel verfügen, der es ermöglicht, das Schloss ohne Beschädigung zu öffnen. Verwendet man ein anderes Schloss, so zeigt die Erfahrung, dass die Behörden berechtigt sind, das Schloss im schlimmsten Fall zu zerstören. Ein weiteres, aber sehr hilfreiches Zubehörteil ist ein einfacher Schuhbeutel, dieser verhindert, dass schmutzige Schuhe die saubere Wäsche innerhalb der Reisetasche verschmutzen. Bei der Anschaffung ist darauf zu achten, dass der Schuhbeutel wasserdicht ist.

Reisetaschen können zudem wunderbar mit Waschutensilien für Wochenendreisen ausgestattet werden. Sie benötigen wenig Platz und lohnen sich daher hervorragend für kurze Unternehmungen. So spart man einiges an Platz, denn die normalen Größen sind der Regel für eine so kurze Unternehmung vollkommen überdimensioniert. Es gibt die Möglichkeit, diese Waschutensilien als leere Behälter zu kaufen und zu Hause können sie dann mit den gewünschten und für gewöhnlich verwendeten Produkten wie Haarshampoo und Duschgel aufgefüllt werden. Diese Behälter sollten dann wiederum in einem wasserdichten Beutel verstaut werden.

 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
The North Face Base Camp
The North Face Base Camp
Zum Angebot »
Vergleichssieger
Eastpak Reisetasche TERMINAL
Eastpak Reisetasche TERMINAL
Zum Angebot »