Polycarbonat Koffer Test 2018

Die 7 besten Polycarbonat Koffer im Vergleich.

Aktualisiert: 25. June 2018

Für jede Reise gibt es das passende Gepäck. Haben Sie keinen praktischen Reisekoffer für den Urlaub, den Kurztrip oder die Geschäftsreise zur Hand, können Sie sich zwischen mehreren Koffer-Typen entscheiden. Als besonders robust und sicherstellt sich ein Polycarbonatkoffer heraus, der zu den Hartschalenkoffern zählt. Aber welche Eigenschaften und Kriterien sollte ein guter Polycarbonatkoffer mit sich bringen? Und gibt es die Polycarbonatkoffer auch wie andere Reisekoffer im praktischen Set?

Hauptstadtkoffer Alex -Groß Hauptstadtkoffer Alex -Groß
Hauptstadtkoffer Alex Hauptstadtkoffer Alex
Samsonite Neopulse SPINNER 55/20 Samsonite Neopulse SPINNER 55/20
HAUPTSTADTKOFFER – Alex TSA 119 Liter HAUPTSTADTKOFFER – Alex TSA 119 Liter
HAUPTSTADTKOFFER Alex 74 Liter HAUPTSTADTKOFFER Alex 74 Liter
Hauptstadtkoffer Alex Handgepäck Hauptstadtkoffer Alex Handgepäck
Travelite Colosso Travelite Colosso
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hauptstadtkoffer Alex -Groß Hauptstadtkoffer Alex -Groß
Hauptstadtkoffer Alex Hauptstadtkoffer Alex
Samsonite Neopulse SPINNER 55/20 Samsonite Neopulse SPINNER 55/20
HAUPTSTADTKOFFER – Alex TSA 119 Liter HAUPTSTADTKOFFER – Alex TSA 119 Liter
HAUPTSTADTKOFFER Alex 74 Liter HAUPTSTADTKOFFER Alex 74 Liter
Hauptstadtkoffer Alex Handgepäck Hauptstadtkoffer Alex Handgepäck
Travelite Colosso Travelite Colosso
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Hauptstadtkoffer Alex -Groß
Hauptstadtkoffer Alex
Samsonite Neopulse SPINNER 55/20
HAUPTSTADTKOFFER – Alex TSA 119 Liter
HAUPTSTADTKOFFER Alex 74 Liter
Hauptstadtkoffer Alex Handgepäck
Travelite Colosso
1,2 Sehr gut
1,2 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut
2,1 Gut
2,4 Gut

Abstimmungsergebnis

883+
823+
366+
346+
373+
369+
353+

Material

Polycarbonat
Polycarbonat
Polycarbonat
Polycarbonat
Polycarbonat
Polycarbonat
Polycarbonat

Maße (H x T x B)

75 x 50 x 30
cm
65 x 41 x 26
cm
55 x 40 x 20
cm
75 x 50 x 30
cm
65 x 41 x 26
cm
55 x 35 x 20
cm
55 x 36 x 20
cm

Volumen

119
l
74
l
38
l
119
l
74
l
42
l
40
l

Gewicht

5.2
kg
4.2
kg
2.2
kg
5.2
kg
4.2
kg
3.2
kg
2.5
kg

Handgepäck geeignet

true
true
true

TSA-Schloss

true
true
true

Ausziehgriff

true
true
true
true
true
true
true

Farbe

dunkelblau
apfelgrün
silber
rot
orange
cyanblau
rot

weitere Farben

u. a. weiss, mocca braun und graphit
u. a. braun, grün und rot
u. a. blau, rot und weiß
u. a. schwarz, silber und weiß
u. a. apfelgrün, schwarz und weiß
u. a. gelb, grün und magenta
schwarz und blau

Vorteile

  • Volumen erweitern dank Dehnfalte
  • Stufenverstellbare Teleskopstange aus Aluminium
  • 4 Spinner-Rollen (360° drehbar)
  • 15% mehr Volumen dank Erweiterung
  • Stufenverstellbare Teleskopstange aus Aluminium
  • 4 Spinner-Rollen (360° drehbar)
  • Aus leichtem Polycarbonat
  • Integrierte dreistellige TSA-Kombination
  • Oberes Fach mit gefüttertem Trennpolster
  • TSA- Zahlenschloss
  • Teleskopstange aus eloxiertem Aluminium
  • 4 Spinner-Rollen
  • 15% mehr Volumen dank Erweiterung
  • stufenverstellbare Teleskopstange
  • glänzende Oberfläche
  • 15% mehr Volumen dank Erweiterung
  • Stufenverstellbare Teleskopstange aus Aluminium
  • Oberfläche aus ABS + PC
  • Größe S (bis 56 cm)
  • Schlossart: TSA-Schloss
  • Geschlecht: unisex
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Vergleich gefallen?
443+
2+
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5 (1 Kommentar anzeigen)

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Ein Polycarbonatkoffer schützt den Inhalt des Koffers vor Schlägen, Stürzen und anderen äußeren Einflüssen. Dank der harten Schale bleibt normalerweise der Inhalt unversehrt. Zudem weicht das Produkt nicht so schnell durch, wenn es regnet.

  • Bei dem Kauf der Polycarbonatkoffer müssen mehrere Faktoren wie Größe, Gewicht und Rollen beachtet werden. Je größer ein Reisekoffer ist, umso mehr Kleidung und weitere Utensilien passen hinein, wodurch schnell ein relativ hohes Gewicht erzielt werden kann. Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Rollen gelegt werden. Diese sollten in hoher Qualität sein, damit Sie lange Freude an dem Modell haben.

  • Die Polycarbonatkoffer gibt es auch im Kofferset mit verschiedenen Koffergrößen. Das hat den Vorteil, dass Sie direkt mehrere Koffergrößen zur Auswahl haben und sich so für genau das passende Modell entscheiden können.

sommer_ferien_reisen

Polycarbonatkoffer-Testsieger herausfinden

Wir möchten Ihnen dabei helfen, den für Ihren Anspruch und Reise passenden Polycarbonatkoffer ausfindig zu machen und berufen uns auf verschiedene Berichte aus Tests bzw. Testmagazinen wie, die bereits von anderen Portalen wie Stiftung Warentest durchgeführt wurden. Es wurden von den unterschiedlichen Portalen auch schon Testsieger im Bereich der Polycarbonatkoffer und allgemein der Reisekoffer ermittelt. Die Tester der Portale haben sich mit den wichtigsten Faktoren zur Bewertung wie Vor- und Nachteile, besondere Merkmale, Größe, Gewicht und Rollen beziehungsweise Räder beschäftigt und so gute Modelle im Kofferset, aber auch als Einzelmodelle herausgefunden. Aber für welche Reisen sind Polycarbonatkoffer eigentlich besonders praktisch? Sie bieten sich für folgende Reisen an:

  • Flugreisen
  • Bahnfahrten
  • Autoreisen
  • Schiffsreisen

Im Prinzip sind die Markenkoffer aus Polycarbonat bzw. Makrolon im Kofferset für alle erdenklichen Reisen und für das Fliegen interessant und relevant. Den Polycarbonatkoffer macht die harte Schale aus Carbon aus. Durch die Hartschale ist er besonders robust, stabil und schützt den Kofferinhalt optimal vor Schäden. Fällt der stabile Reisekoffer einmal herunter, passiert dem Inhalt noch lange nichts. Ebenfalls schützt die Kunststoffschale den Inhalt vor Regen. So brauchen Sie nicht unbedingt immer extra Hüllen, um den Polycarbonatkoffer samt Inhalt vor Regen zu schützen. Weichschalenkoffer hingegen müssten auf jeden Fall mit Hüllen versehen werden, damit der Koffer nicht durchweicht wird. Damit Sie lange an Ihrem Polycarbonatkoffer Freude haben, sollten Sie den Kauf nicht überstürzen und sich zunächst einmal ausreichend informieren.

Reisekoffer aus Polycarbonat – die Vor- und Nachteile

Bei Polycarbonat handelt es sich um einen harten Kunststoff. Ein robuster Reisekoffer aus diesem Material verfügt demzufolge über eine harte und robuste Außenschale. Das kann einerseits von Vorteil sein, allerdings auch einige Nachteile mit sich bringen. Die Vor- und Nachteile, die ein solcher Polycarbonatkoffer mit sich bringt, sehen Sie hier auf einem Blick:

Vorteile

  • Besonders robust und stabil
  • Meistens regenfest oder zumindest regenfester als Weichschalenkoffer
  • Gewicht fällt ähnlich des Weichschalenkoffers aus
  • Meisten günstig im Gegensatz zum Alukoffer

Nachteile

  • Weniger flexibel wegen harter Schale
  • Nicht so stabil wie ein Alukoffer

Einer der größten Nachteile ist der, dass der Kofferinhalt nicht erweitert beziehungsweise das Material gedehnt werden kann. Falls Sie im Urlaub noch Accessoires mitnehmen möchten und so schon kein Platz im Reisegepäck ist, könnte es schwierig werden, die zusätzlichen Utensilien zu verstauen. In diesem Bereich hat der Weichschalenkoffer deutlich die Nase vorne, da er meistens über eine Reißverschlussfuge verfügt, sodass das Volumen bei Bedarf vergrößert werden kann. Dafür ist er aber sehr stabil und regenfester.

Aufbau eines Hartschalenkoffers

Vom Aufbau her unterscheidet sich der stabile Polycarbonatkoffer aus Carbon von dem Weichschalenkoffer, dem Alukoffer und Gepäckstücke aus Metall nicht. Die meisten Modelle verfügen über zwei oder vier Räder und werden als Rollkoffer bezeichnet. Außerdem ist an dem Reisekoffer, der ein Rollkoffer ist, in der Regel ein Teleskopgriff angebracht, den Sie ausziehen und den Polycarbonatkoffer ordentlich hinter sich herziehen können. Es gibt auch Modelle, die auf allen 4 Rädern neben sich hergeschoben werden. Besonders bei dem riesen XXL-Koffer ist das der Fall. Mittelgroße und kleine Kinderkoffer oder Polycarbonatkoffer für Teenager und Frauen werden oft wie ein Trolley als Rollkoffer hinter sich hergezogen. Vom Aussehen her ist der Reisekoffer aus Hartschale von dem Alukoffer und dem Weichschalenkoffer unterscheidbar.

Besondere Eigenschaften von Polycarbonat

Jedes Material zeichnet sich durch bestimmte Eigenschaften aus. Polycarbonat bzw. Makrolon und Metall sind Materialien, welche sehr robust sind und auch Stöße und andere Ereignisse von außen in der Regel problemlos überstehen. Gerade bei Flugreisen ist das sehr praktisch, da das Gepäck sicherlich nicht immer sanft und vorsichtig bewegt wird. Von daher ist der Polycarbonatkoffer zusammen mit dem Alukoffer ein guter Flugkoffer zum Fliegen. Auch Temperaturschwankungen machen dem Kunststoff vom Flugkoffer nichts aus. Ob warm oder kalt, das Material kann sich gut anpassen und ist diesbezüglich sehr tolerant.

Möchten Sie eine Flugreise antreten, ist ein Polycarbonatkoffer und Flugkoffer mit vielen Fächern eine gute Wahl. Der Inhalt des Reisegepäcks wird dank der harten Schale der Erfahrung nach optimal geschützt.

Weitere Materialen

Nicht nur Polycarbonat, sondern auch weitere Materialien werden für Hartschalenkoffer als Luftkoffer mit mehreren Fächern verwendet. Ebenfalls sind die Materialien Polypropylen und ABS interessant und relevant. Folgende Eigenschaften bringen die beiden Materialien mit sich:

Material

Eigenschaften

Polypropylen

Sehr starr

Wird meistens nur als Eckenverstärkung verwendet

ABS

Besonders reißfest und stabil

Temperaturschwankungen stellen kein Problem dar

Die meisten Hersteller setzen aber doch im Endeffekt auf Polycarbonat, wie es bereits in Tests verschiedener Anbieter und Portale erwähnt wurde. Das Material ist moderner und hat in dem einen oder anderen Testbericht bzw. Vergleichstest schon viele Liebhaber gefunden.

Gewicht beim Kofferkauf beachten

koffer-mit-hartschale-und-hund

Kleiner Hund sitzt auf einem Polycarbonat Koffer.

Ein sehr wichtiger Punkt, den Sie bei dem Kauf und Vergleich vom Reisegepäck wie Luftkoffer beachten sollten, ist das Gewicht. Zu schwer und zu groß sollte ein Koffer nicht sein. Das Gepäck sollte immer zu der entsprechenden Person passen, die den Reisekoffer bewegen soll. Gerade kleine Damen, Kinder und Jugendliche sollten sich eher für mittelgroße Gepäckstücke entscheiden. Für Kinder gibt es auch Kinderkoffer rosa, kariert und in vielen weiteren Varianten. Auch jugendlich gestaltete Modelle sind vorhanden. Gerade für viele Mädchen ist ein pinker Kinderkoffer bereits aufgrund der Farbe besonders spannend und interessant.

Die dringende Empfehlung lautet, dass das Reisegepäck nie überladen werden sollte. Schließlich müssen Sie den Polycarbonatkoffer bei einer Zugfahrt oder bei der Flugreise auch ohne Probleme transportieren oder vom Band nehmen können. Positiv aufgefallen sind uns beispielsweise der Titan Xenon sowie der Travelite Colosso. Nicht überall sind Räder am Reisekoffer hilfreich, da möglicherweise der Untergrund zu uneben ist, um gezogen werden zu können. Deswegen ist es wichtig, einen Polycarbonatkoffer zur Verfügung zu haben, der zur Größe der Kinder, Teenager, Damen und Herren passt. Die Polycarbonatkoffer bewegen sich vom Leergewicht her im typischen Bereich. Sie sind auch nicht wesentlich schwerer als die Weichschalenkoffer. Das Gewicht ist also kein Grund, um auf einen Weichschalenkoffer umsteigen zu müssen. Kleinere und coole Polycarbonatkoffer aus Polycarbonat bzw. Makrolon sind natürlich leichter als die riesen XXL-Koffer, die es gibt.

Vier oder zwei Räder am Reisegepäck

Die meisten Gepäckstücke sind mit vier Rädern versehen. Es gibt jedoch auch Modelle, die lediglich über zwei Rollen verfügen. Ein Koffer mit vier Rollen bietet im Gegensatz zum Koffer mit zwei ein Plus an Stabilität. Zudem werden der Koffer und der Teleskopgriff dadurch geschont. Sinnvoll sind folgende Punkte:

  • Kugelgelagert
  • Um 360 Grad drehbar

Sind Polycarbonatkoffer entsprechend hochwertig und moderner ausgestattet, ist es auch kein Problem, auch schweres und großes Reisegepack zu transportieren, sofern es die Gehwege und dergleichen zulassen. Wichtig ist jedenfalls, dass die Bestandteile am Reisekofer hochwertig gestaltet sind. Ist das „Fahrwerk“ von minderwertiger Qualität, werden Sie auch nicht lange Freude mit dem neuen Polycarbonatkoffer haben. Neben dem Fahrwerk ist auch der Griff sehr wichtig. Dieser Griff am Reisekoffe sollte unbedingt ergonomisch geformt sein. Scharfe Kanten sollten die Griffe vom Reisekofferset nicht vorweisen. Zusätzlich ist es wichtig, dass der Griff gut in der Hand liegt, damit auch längere Wege ohne Blasen und Probleme bewältigt werden können. Zusätzlich sollten Sie bei dem Kauf vom Markenkoffer darauf achten, dass das Modell im Set oder als Einzelstück über eine lange Teleskopstange verfügt. Ist die Stange zu kurz, werden Sie Probleme beim Fahren haben. Es könnte durchaus passieren, dass Ihnen das Gepäck in die Füße fährt, was das Fortkommen natürlich erschwert.

Vorzugsweise sollte das neue Reisegepäck über 4 Räder verfügen. Das schont die verschiedenen Bestandteile des Gepäckstücks und ermöglicht auch einen einfachen Transport eines schweren Koffers.

Die Koffergröße genau beleuchtet

Je größer ein Reisekoffer ist, umso schwerer fällt er letztendlich auch aus, wenn er voll beladen ist. Bevor Sie auf Reisen um die Welt oder in einen Club Agency gehen, sollten Sie sich daher im Vorfeld über die benötigte Koffergröße im Klaren werden. Es gibt diverse Richtlinien, die Sie sich merken können. Kleine Kinderkoffer sind beispielsweise für die wichtigsten Utensilien und Bekleidung der Kinder ausreichend, sofern es sich um eine Reise mit einer Dauer von ein bis zwei Wochen handelt. Koffer für Erwachsene sollten natürlich entsprechend größere Polycarbonatkoffer aus dem Set verwenden, was jedoch auch von der Dauer der Reise abhängt. Einige Anhaltspunkte sind:

  • Kurztrips über das Wochenende – Handgepäck wie Beautycase und kleine Koffer oder Reisetasche oft relevant
  • Reisedauer bis zu fünf Tagen – Hartschalenkoffer oder Trolley mit 50l Volumen ausreichend
  • Reisedauer bis zu zwei Wochen – mittelgroße Hybrid- oder Polycarbonatkoffer mit rund 80l Koffervolumen empfehlenswert
  • Reisen über zwei Wochen – riesen XXL-Koffer mit bis zu 120l Volumen

Je nachdem, mit wie vielen Personen und über welchen Zeitraum Sie eine Flugreise oder eine andere Reise antreten möchten, könnten Sie sich auch für einen großen Familienkoffer entscheiden. Durch einen riesen Familienkoffer, in denen alle Utensilien und Bekleidung hineinpassen, können Sie sich möglicherweise die Mitnahme mehrere Gepäckstücke sparen oder zumindest die Anzahl an Gepäck reduzieren. Für eine Flugreise bieten sich auch noch separat zum Reisekoffer das Handgepäck wie Beautycase und kleinere und coole Polycarbonatkoffer an. Ein gewisses Maß an Handgepäck wie eine kleine Reisetasche ist im Flugzeug erlaubt, sodass Sie wichtige Utensilien immer zur Hand haben. Natürlich sind alles nur Schätzungen. Wie groß letztendlich das Reisegepäck sein muss, hängt von den individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen ab. Manche Leute benötigen jede Menge Wechselsachen oder fahren zu Zeiten, wo das Wetter ständig wechseln könnte. In dem Fall sollten Sie immer verschiedene Kleidung auf Reisen um die Welt oder in einen Club Agency dabei haben. Dann ist natürlich ein großer Koffer von Vorteil, um alle Sachen sicher zu deponieren.

Außenmaße des Gepäcks beachten

Soll ein Flugkoffer oder eine Reisetasche mit auf Flugreise in ein Flugzeug gehen, sind die Abmessungen des Gepäcks sehr wichtig. Die verschiedenen Fluggesellschaften geben bestimmte Maße vor, wie groß ein Gepäckstück maximal sein darf. Ebenso gilt es für das Handgepäck. Natürlich ist mit den Abmessungen immer nur das Außenmaß gemeint. Bei einem Polycarbonatkoffer ist es so, dass die Kofferwände unterschiedlich dick sind. Daher kann auch das Volumen der Polycarbonatkoffer mit gleichen Abmessungen unterschiedlich ausfallen. Als Handgepäck werden übrigens meistens die folgenden Maße von den Fluggesellschaften angegeben:

  • 55 cm hoch
  • 35 cm breit
  • 20 cm tief

Gepäck, welches sich über diesen Abmessungen bewegt, muss am Schalter aufgegeben werden. Passagiere können größere Produkte nicht mit in den Passagierraum nehmen. Bevor Sie die Flugreise antreten möchten, sollten Sie sich im Vorfeld genau darüber informieren, welche Vorgaben es von Ihrer Fluggesellschaft gibt. Es kann auch passieren, dass manche Anbieter größere oder kleinere Abmessungen für das Handgepäck vorgeben. Oft ist es so, dass Reisekoffer mit einem Koffervolumen von rund 45l noch als kleines und praktisches Handgepäck durchgehen. Übrigens haben die verschiedenen Airlines hinsichtlich der Koffer, die ohne Zusatzkosten mitgenommen werden können, Unterschiede. Besonders wichtig ist aber auch das Gewicht. Gerade für Flugreisen spielt das Gewicht eine große Rolle. Sowohl das Koffergewicht als auch das darin enthaltene Gepäck wird addiert. Nur bis zu einem bestimmten Gewicht kann es ohne Aufpreis mitgenommen werden. Falls Sie mit dem Auto oder mit dem Zug fahren, ist das Gesamtgewicht weniger relevant beziehungsweise interessiert es da niemanden, wie schwer ein Polycarbonatkoffer ist. Für Kinder, Jugendliche und schmächtige Frauen ist es jedoch wichtig, das Produkt auch noch bewegen zu können. Das sollten Leute immer beachten.

Schloss und Kofferband – darauf kommt es an

Ein Polycarbonatkoffer sollte natürlich auch problemlos verschlossen werden können. Es gibt extra Schlösser für die Hartschalenkoffer, die den Reißverschluss daran hindern sollen, dass er sich durch diverse Umstände öffnet. Besonders praktisch ist auch ein Kofferband, mit dem Sie auf Nummer sicher gehen können. Durch das Kofferband können Sie den Polycarbonatkoffer separat absichern. Zusätzlich dient ein schickes und praktisches Kofferband auch als Erkennungsmerkmal. Gerade auf Flughäfen ist es ganz praktisch, um so schnell das eigene Gepäckstück unter vielen herauszufinden. Schließlich sind die verschiedenen Koffertypen weit verbreitet, sodass es passieren kann, das auch ein anderer Passagier einen ähnlichen Polycarbonatkoffer mitgenommen hat. Durch ein spezielles Kofferband braucht niemand lange suchen. Außerdem kann es zu keinen Verwechselungen kommen. Im Bereich der Schlösser haben Sie auch die Wahl zwischen ganz normalen Schlössern und TSA-Schlössern. In der Regel sind die Schlösser relativ einfach konstruiert. Vor Diebstahl schützen sie meistens nicht. Die TSA-Schlösser sind hingegen ganz spezielle Schlösser und bieten viel Luxus. Diese TSA-Schlösser sind extra dafür gedacht, dass sie mit einem Generalschlüssel geöffnet werden können. Falls es einmal bei der Durchleuchtung am Flughafen zu Ungereimtheiten kommt, kann ein solches Schloss durch einen Generalsschlüssel der Behörden geöffnet werden. Dank dieser Variante muss das Schloss nicht zerstört werden, um den Inhalt des Koffers anschauen zu können.

Hartschalenkoffer in verschiedenen Farben

Das Muster und die Farbe ist bei einem Polycarbonatkoffer nicht das Wichtigste. Er sollte hauptsächlich praktisch sein und sich gut beladen lassen, wenn er offen ist. Hinsichtlich der Farben und Muster gibt es aber keine Grenzen. Selbst ausgefallene Modelle sind möglich. Es gibt unter anderem Reisekoffer in folgenden Farben:

  • Rosa
  • Schwarz
  • Anthrazit
  • Blau

Auch hinsichtlich der Muster sind kaum Grenzen gesetzt. Ob einfarbig oder doch lieber mit Blumen, Streifen, Punkten, Sternen oder anderen Mustern, Modelle gibt es von den unterschiedlichsten Herstellern mit verschiedenen Mustern. Sicherlich findet sich da für jeden Geschmack ein schicker und edler Polycarbonatkoffer. Auch dann, wenn es eine ausgefallene Variante mit viel Luxus werden soll, werden Sie fündig.

 
  1. Das alles ist schön und recht aber was mich interessiert ist wieviel Chemie steckt im Koffer bzw wie ungesund ist das Material das ja meistens von China kommt.

    Antworten

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
Hauptstadtkoffer Alex -Groß
Hauptstadtkoffer Alex -Groß
Zum Angebot »
Vergleichssieger
Hauptstadtkoffer Alex
Hauptstadtkoffer Alex
Zum Angebot »