Kurzurlaub Rügen – die Must See’s

Urlaub – die schönste Zeit im Jahr. Doch manchmal muss auch außerhalb des jährlichen Haupturlaubs einfach mal ein Tapetenwechsel her.

Wenn die Zeit nicht ausreicht, um in die Ferne zu fliehen und Sonne in der Dominikanischen Republik zu tanken oder auf einer Kreuzfahrt verschiedene Zielhäfen anzusteuern, muss ein Kurzurlaub für etwas Erholung und einen freien Kopf reichen.

Dabei sollte das Ziel natürlich nicht zu weit weg sein. Am flexibelsten ist man bei einem solchen Kurzurlaub, wenn man sich für ein Ziel mit eigener Anreise mit dem Auto entscheidet. Es gibt eine ganze Reihe von Zielen in Deutschland, die für einen solchen Kurzurlaub infrage kommen. Neben einem spannenden Städtetrip nach Berlin, München, Hamburg oder Dresden kommt hier immer auch ein Urlaub an der See an einer der deutschen Küsten oder auf einer deutschen Insel infrage.

Eine Ferienwohnung an der Nordsee in einem der schönsten Küstenorte an der Nordsee ist natürlich immer eine gute Wahl. Eines der absoluten Lieblingsziele deutscher Touristen für einen Kurzurlaub ist allerdings die Ostseeinsel Rügen.

Rügen – die beliebteste deutsche Ferieninsel

Die beliebteste deutsche Ferieninsel ist Rügen. Rund 2.000 Sonnenstunden und auch sonst ein eher gemäßigtes und im Frühjahr und Sommer angenehm warmes Klima auf der Insel sind einige Gründe dafür.

Zum Tourismus auf Rügen gibt es interessanten Zahlen. Da wären rund acht Millionen Urlaubsübernachtungen, die im Jahr 2023 dort abgehalten wurden. 82.000 ausländische Gäste im Jahr sorgen dafür, dass der Tourismus auf Rügen durchaus international ist. Die meisten Gäste kommen neben Deutschland aus den skandinavischen Ländern, Österreich und der Schweiz.

Wenn es auch Sie einmal auf die Insel Rügen in den Kurzurlaub zieht, haben wir hier für Sie die fünf besten Ausflugsziele für einen Kurzurlaub auf Rügen zusammengetragen.

Die Must See’s in Rügen

Auf Rügen gibt es eine ganze Reihe spannende Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Die folgenden 5 Highlights auf der Insel sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Rügenbrücke

Deutschlands größte Schrägseilbrücke ist rund 4 Kilometer lang und verbindet Rügen mit dem Festland. Die Brücke führt von Stralsund auf dem Festland hinüber zur Insel. Der Pylon der Brücke ist 128 Meter hoch und schon von weitem zu sehen.

Die Brücke hat drei Fahrstreifen und ist ausschließlich für den Fahrzeugverkehr vorgesehen. Die mittlere Fahrbahn kann für die Fahrt auf die Insel oder von der Insel herunter freigegeben werden. So kann darauf reagiert werden, in welche Richtung gerade mehr Verkehr herrscht, und Staus oder längere Wartezeiten können vermieden oder zumindest reduziert werden. Immerhin wird die Brücke in der Hauptsaison von bis zu 30.000 Fahrzeugen täglich genutzt.

Der Kreidefelsen Königsstuhl

Die gesamte Kreideküste ist ein beeindruckender 11 Kilometer langer, im Durchschnitt 80 Meter hoher Küstenabschnitt, der zu den schönsten Ecken der Insel gehört. Die gesamte Kreideküste zusammen mit dem Nationalpark Jasmund wurde im Jahr 2011 zum UNESCO-Welterbe erklärt.

Der Kreidefelsen Königsstuhl ist das Prunkstück des 15.000 Hektar großen Nationalparks. Auf dem Königsstuhl befindet sich auch folgerichtig das Besucherzentrum des Nationalparks. Zugang zum Besucherzentrum und damit auch zum Königsstuhl ist kostenpflichtig.

Gut 300.000 Besucher hat die wohl beeindruckendste Attraktion der Insel Jahr für Jahr. Auf dem Königsstuhl liegt ein 200 Quadratmeter großes Plateau – über einem Hügelgrab aus der Bronzezeit.

Der Name Königsstuhl hat nichts mit der Größe oder der Beschaffenheit des höchsten Felsens der Kreideküste zu tun. Viel mehr könnte der Name Königsstuhl auf eine Erzählung zu einem Ereignis aus dem Jahr 1715 zurückgehen. Der schwedische König Karl XII. soll von hier aus ein Seegefecht gegen die Dänen geleitet haben. Als er müde wurde, soll extra ein Stuhl herbeigeschafft worden sein, auf dem er dann Platz nehmen konnte.

Eine andere Legende, die noch deutlich weiter in die Vergangenheit zurückgeht, sagt, dass in alter Zeit für die Wahl eines regionalen Königs eine Art Wettkampf veranstaltet wurde. Derjenige, der als erstes von der Seeseite aus den Kreidefelsen bezwingen und sich oben auf dem Plateau auf einen dort aufgestellten Stuhl setzen konnte, sollte König werden.

Woher genau der Name kommt, kann bis heute niemand sagen – aber vielleicht ist auch das ein Teil des Zaubers, der diesen Ort umgibt und die Menschen Jahr für Jahr in Scharen hierherlockt.

Kap Arkona

Ein anderes beeindruckendes Ausflugsziel auf der Insel Rügen ist das Kap Arkona. 800.000 Besucher werden hier im Durchschnitt im Jahr gezählt. Das Plateau, auf dem man hier oben am Kap Arkona steht, ist 48 Meter hoch und bietet einen traumhaften Blick über das Meer.

Auf dem Plateau der Halbinsel Wittow, ganz im Norden der Insel Rügen, erheben sich drei Türme – eine Kombination, die man sonst nirgendwo an der deutschen Küste zu sehen bekommt. Der höchste der drei Türme ist das Leuchtfeuer oder der klassische Leuchtturm. 164 Stufen sind es bis nach ganz oben. Der Leuchtturm kann besichtigt werden, und Sie haben die Möglichkeit, den Turm bis nach ganz oben zu erklimmen.

Auch der Schinkelturm ist ein Leuchtturm, allerdings kleiner gehalten als der neuere und inzwischen stillgelegt. Der Peilturm wurde im Zweiten Weltkrieg verwendet, um den Funkverkehr in der südlichen Ostsee zu überwachen. Die technischen Anlagen wurden nach dem Krieg entfernt, und der Turm verkam lange Zeit zu einer Ruine. Inzwischen wurde er aufwendig saniert und beherbergt jetzt ein kleines Museum.

Leuchtturm Hiddensee

Rund eine Stunde dauert die Überfahrt mit der Fähre von Rügen auf die Insel Hiddensee. Die Insel ist auf jeden Fall einen Besuch wert mit ihren reetgedeckten Häusern, die hier mitten ins Grüne gebaut sind, und ihren beinahe autofreien Wegen und Gassen. Die Insel eignet sich ideal für Wandertouren oder einfach für all diejenigen, die einmal die perfekte Entschleunigung erleben möchten.

Der Leuchtturm Hiddensee wird auch Leuchtfeuer Dornbusch genannt und ist das Wahrzeichen der Insel. Der Turm ist fast 28 Meter hoch und kann ebenso wie der Leuchtturm am Kap Arkona besichtigt werden. Von oben bietet sich ein schöner Ausblick über die Insel und umgebende Boddenlandschaft sowie über die Ostsee. An besonders klaren Tagen kann man in der Ferne sogar die dänische Insel Møen ausmachen.

Störtebeker Festspiele

Die Störtebecker Festspiele sind eines der Highlights kultureller Natur auf der Insel. Auf einer der größten Freilichtbühnen Deutschlands werden Piratenabenteuer vom Feinsten dargeboten. Schiffe, 30 Pferde, 150 Schauspieler, Stuntmen und andere Mitwirkende sowie diverse spektakuläre Stunts und beeindruckende Spezialeffekte machen die Festspiele zu etwas ganz Besonderem.

Fazit

Ein Kurzurlaub auf Rügen ist die beste Gelegenheit, inmitten der Natur zu entspannen – oder auf den Störtebecker Festspielen die Feinheiten und die Schönheit der norddeutschen Szene der Kulturschaffenden auf einer der größten Freilichtbühnen Europas zu erleben.

Foto: ©Friedberg / stock adobe

TITAN Xenon 103 Liter

TITAN Xenon 103 Liter

Letztes Preisupdate:Amazon.de
125,95
- 35%
Carrycruiser

Carrycruiser

Letztes Preisupdate:Amazon.de
Ursprünglicher Preis war: €129,95Aktueller Preis ist: €84,90.
Samsonite Termo Young Spinner

Samsonite Termo Young Spinner

Letztes Preisupdate:Amazon.de
103,82
Welcher-Reisekoffer.de
Logo
Shopping cart